Winamp Full 5.666

Der Mediaplayer spielt alle gängigen Musikdateien ab

  • Kategorie:

    Wiedergabe

  • Version:

    Full 5.666

  • Arbeitet unter:

    Windows 8 / Windows 7 / Windows Vista / Windows XP / Windows 2000

  • Programm in:Bei Deutsch
  • Programm-Lizenz:Kostenlos
  • Vote:
    8,5 (237)
Winamp Full 5.666
Winamp 5.666 Full

Wer auf der Suche nach einem leistungsstarken Media Player zur Wiedergabe von Musik und Videos ist, denkt vermutlich in erster Linie an allgegenwärtige Klassiker wie den Windows Media Player, den VLC Player oder den Quicktime Player. Allerdings gibt es mit Winamp noch einen weiteren tollen Player, der mittlerweile jedoch ein wenig in Vergessenheit geraten ist - und das, obwohl er vor gar nicht allzu langer Zeit einen überaus hohen Beliebtheitsgrad aufweisen konnte. Zum alten Eisen gehört Winamp aber auch über 20 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung noch lange nicht, sodass sich ein Blick auf den kompakten Player durchaus als lohnenswert erweist.

Verschiedenste Equalizier, ein integrierter Konverter und coole Skins

Winamp ist ein kostenloser Multimedia-Player, der sich hervorragend zur Wiedergabe der allermeisten gängigen Audio- und Videoformate eignet. Auch wenn das Programm auf den ersten Blick recht schlicht wirken mag, ermöglicht es seinem Verwender vielfältigste Einstellungemöglichkeiten: So lässt sich die Wiedergabe von Musikdateien mithilfe von zahlreichen Equalizern beispielsweise umfangreich den eigenen Wunschvorlieben anpassen oder auch das Design des eigentlichen Players mithilfe von verschiedenen coolen Skins verändern. Besonders praktisch: Winamp kommt mit einem integrierten Konverter daher, der Musikdateien in verschiedenste Formate umwandeln kann, ferner sind zudem eine Synchronisation mit MP3-Playern sowie das Rippen von ungeschützten Audio-CD's möglich.

Weltweite Online-Radios empfangen und selbst ins Internet streamen

Wer hin und wieder Abwechslung liebt, kann mit Winamp auf unzählige Radiostationen auf der ganzen Welt zugreifen und sich völlig kostenlos deren Programme anhören. Erfahrene Profis können das Tool zudem selbst dazu nutzen, eine eigene Radioshow ins Internet zu streamen - hierfür sind allerdings ein eigener Server und Fachwissen vonnöten.

Die folgenden Formate werden von Winamp unterstützt:

AAC, AIFF, AMF, APL, ASF, AU, AVI, CDA, FAR, FLAC, IT, ITZ, KAR, MDZ, MIDI, MIZ, MOD, MPG, MPEG, ES, MP3, MP4, PS, PVA, TS), MP1, MP2, MP3, MP4, MTM, M2V, M3U, M4A, NSA, NST, NSV, OGG, OKT, PLS, PTM, RMI, SND, STM, STZ, S3Z, ULT, VLB, VOC, WAV, WMA, WMV, XM, XMZ

Fazit: Auch wenn Winamp mittlerweile längst in die Jahre gekommen ist, überzeugt das kompakte Programm dennoch durch seine vielfältigsten Einstellungsmöglichkeiten und angebotenen Funktionseigenschaften. Wer keinen allzu großen Wert auf die neueste Software legt und auf der Suche nach einem zuverlässigen und vielseitig begabten Media Player für Audio- und Videodateien ist, sollte Winamp definitiv eine Chance geben.

Pro:

  • spielt zahlreiche gängige Audio- und Videoformate ab
  • minimalistische und geordnete Benutzeroberfläche
  • ermöglicht den Empfang von Onlineradios
  • integrierter Audio-Konverter

Contra:

  • Design ist mittlerweile ein wenig in die Jahre gekommen

Winamp – Der Audioplayer für Windows-PCs

 

Bei dem Programm bzw. der Software Winamp handelt es sich um einen speziell für Windows-PCs konzipierten Medien- / Audiospieler. Dieser wurde von dem in Belgien ansässigen Unternehmen Radionomy S.A. entwickelt. Der Winamp-Player zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass er in der Lage ist, eine Vielzahl von Dateiformaten (verlustfrei) wiederzugeben. Zu den bekanntesten Formaten zählen beispielsweise die MP-Reihe (MP1 / MP2 / MP3 / MP4), Ogg-Vorbis, WAV, WMV, AAC etc. Unter Hinzuziehung von sogenannten Eingabe-Plugins (diese müssen durch die Nutzerin / den Nutzer separat installiert werden) lassen sich die unterstützten Dateiformate beliebig erweitern. Auch eine optische Erweiterung der grafischen Benutzeroberfläche ist durch die Anwendung / die Nutzung sogenannter „Skins“ problemlos möglich. Kommt Winamp nach der Installation noch etwas schlicht daher, so lässt sich die Optik mit modernen oder auf Retro-Optik getrimmten Skins erheblich aufwerten. Die Funktionen von Winamp lassen sich durch speziell hierfür vorgesehene Erweiterungen (Plugins) auch in Bezug auf die Benutzeroberfläche, die Funktionen (z. B. das Konvertieren in andere Dateiformate) aufwerten. Auch die Visualisierung lässt sich mit Hilfe sogenannter „Module“ anpassen. So können z. B. durch das Abspielen von Musik oder sonstigen akustischen Signalen abstrakte Videosequenzen generiert werden, die sich rhythmisch an eben jene Musik / jenes Signal anpassen. Dies geschieht vollautomatisiert.

 

Winamp bietet von Haus aus eine umfangreiche Medienbibliothek. Über diese Medienbibliothek lassen sich alle Daten, die lokal auf dem PC gespeichert sind, verwalten. Hierüber lassen sich beispielsweise individuelle Wiedergabelisten erstellen (Playlists) oder Wiedergabeverzeichnisse strukturieren. Ferner können hier physische Audio-CDs auf den Computer kopiert und mit Hilfe der o. g. Plugins beispielsweise in das MP3-Format umgewandelt / konvertiert werden. Die erstellten bzw. konvertierten Dateien lassen sich von hier aus auch problemlos auf mobile Datenträger / mobile Medien-Abspielgeräte übertragen. Mit der Veröffentlichung der Version 5.3 unterstützt die Software Winamp auch den Unicode. Dieser Schritt war notwendig, da alternative Programme dieses Feature schon längere Zeit bereitstellten.

 

Zu Beginn ihrer Entwicklung basierte die Software Winamp noch auf dem Shareware-Prinzip. Die erste Version wurde bereits im Mai 1997 veröffentlicht. Der Mediaplayer Winamp läuft auf den Windows-Betriebssystemen ab der Version Windows 2000. Aufgrund stetiger Weiterentwicklungen ist Winamp heute einer der meistgenutzten Mediaplayer. Viele Anhänger der ersten Stunde sind dem Programm bis heute treu geblieben. Dies hängt sicherlich unter Anderem auch mit der einfachen Bedienbarkeit sowie dem geringen Verbrauch von Ressourcen des jeweiligen PCs zusammen.

 

Ende November 2013 kündigte der Inhaber der Software - AOL / America Online - an, das Programm zum 20. Dezember 2013 einzustellen. Kurz darauf kaufte die belgische Webradioplattform Radionomy die Software Winamp und kündigte ein Relaunch für das Jahr 2014 an. Die Art und der Umfang der weiteren Entwicklung von Winamp sind daher noch ungewiss.

 

Vorteile

  • Hohe Kompatibilität zu Media-Dateiformaten
  • Kostenlos
  • Bedienbarkeit
  • Quelloffen (open source)
  • Benötigt nicht viele Ressourcen

 

Nachteile

  • Ungewisse Weiterentwicklung
  • Plugins müssen häufig nachträglich installiert werden
  • Standard-Skin optisch sehr schlicht

Andere zu erwägende Programme

  • ALSong 9.3.6.0
    ALSong

    Kostenloser Audio-Player mit herausragendem Klang

  • iTunes (32-Bit) 12.2.2
    iTunes

    Musikplayer von Apple mit Zugriff auf den App-Store und Verwaltung von iOS-Geräten

  • XMPlay 3.6
    XMPlay

    Interessantes Audio-Leichtgewicht im Winamp-Stil

  • R4 Visualizer 1.23
    R4 Visualizer

    Musik in Farbe: Professionelles Winamp-Plugin

User Meinungen auf Winamp